Schulreifes Kind

Die Friedrich Schiller Gemeinschaftsschule Eislingen ist seit dem Schuljahr 2006/07 Modellstandort des Projekts „Schulreifes Kind“, welches vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport ins Leben gerufen wurde.

Ziel des Projektes ist es, bei schulpflichtig werdenden Kindergartenkindern die Rückstellungszahlen zu verringern, vorzeitige Einschulungen zu ermöglichen und bei Erstklässlern mit Lernschwierigkeiten freiwillige Wiederholungen zu vermeiden. Die Fördergruppe wurde in enger Zusammenarbeit mit Eltern und Erzieherinnen, von den Kooperationslehrer und Lehrerinnen eingerichtet. Zurzeit findet die Förderung am Montagnachmittag im Grundschulgebäude Bismarckstraße statt.

Im erweiterten Kooperationsmodell werden Vorschulkinder folgender Kindergärten des Bereiches Eislingen Nord gefördert:

  • Kindergarten der Christuskirche
  • Kindergarten St. Markus
  • Kindergarten St. Michael
  • Städt. Kindergarten Kinderhaus
  • Städt. Kindergarten Piccolino
  • Waldkindergarten

Organisation

Am Projekt „Schulreifes Kind“ sind seit dem Schuljahr 2017/2018 sechs Lehrer und Lehrerinnen entsprechend der Anzahl der zu betreuenden Kindergärten beteiligt. Das sind Albrecht Franke, Yvonne Frese, Bettina Hohlbauch, Julia Palermo, Susann Schwarz und Ursula Zettl.

Jede Kollegin, jeder Kollege ist für die Kinder aus einem, höchstens zwei Kindergärten zuständig. Zu Beginn des Schuljahres besuchen alle Kinder eines Kindergartens im Rahmen der Kooperation zwei Mal die Schule. Danach entscheidet ein runder Tisch unter Beteiligung von Erzieherinnen und zuständigen Kollegen und Kolleginnen über den notwendigen Förderbedarf der Kinder und bilden entsprechende Gruppen. Die Gruppengröße beträgt dabei 6 – 10 Kinder. Für die Leitung und Koordination des „Schulreifen Kindes“ und der Kooperation mit den Kindergärten ist Yvonne Frese zuständig.

Ablauf

Oktober: Elternabend und runder Tisch zur Erörterung der Förderbedarfe
Dezember: Start des Projekts „Schulreifes Kind“
Februar: Gespräche mit den Erzieherinnen und anschließender Elternsprechnachmittag
März: Schulanmeldung